DIE ZEIT / Abends um 10 nach 8 

wird Abseitiges relevant,

Etabliertes hinterfragt

und Unsichtbares offenbart

 

Wir sind ein vielseitiges Autorinnen-Kollektiv.

Wir schreiben selbst und suchen nach Texten,

die neue Welten erschließen

oder altbekannte in neuem Licht erscheinen lassen.

Wir laden Schriftstellerinnen, Journalistinnen und Wissenschaftlerinnen,

aber auch Expertinnen spezieller Fachgebiete ein,

mit und für uns zu schreiben.

Bei uns kommen Gastautorinnen zu Wort,

die in ihren Ländern nicht mehr publizieren dürfen

oder aus deren Ländern gerade kaum berichtet wird.

Wir sind neugierig auf neue Sichtweisen, neue Erzählungen,

Text für Text, bei uns, zweimal pro Woche, immer um 10 nach 8.

ausstellung_berlin.JPG

Hanna Schygulla und das Prinzip Sehnsucht

31. März 2014 von Cordelia Dvorák / 10vor8 / FAZ

 

Vom Träumen, vom Alter, von Hollywood, Zorneding und Berlin.

Und was Sie in Hanna Schygullas Handtasche vielleicht auch nicht

unbedingt vermutet hätten ...


http://blogs.faz.net/10vor8/2014/03/31/hanna-schygulla-und-das-prinzip-sehnsucht-2-1113/

Susan_Sontagbei_einer_Podiumsdiskussion_

on my list ...

 4. Februar 2015 von Cordelia Dvorák / 10vor8 / FAZ

Mit der Königin der Liste, Susan Sontag, vielleicht doch noch das Matterhorn

besteigen, Harfe spielen und Chinesisch lernen ...


http://blogs.faz.net/10vor8/2015/02/04/list-3701/

LASTESIS SENIOR_Estadio Nacional.jpg

Las Tesis: Chiles Widerstand ist weiblich

10. März 2020 von Cordelia Dvorák / DIE ZEIT

Das "Ausnahmeland Südamerikas" im Ausnahmezustand:

Aus Straßenprotesten gegen die Regierung und einer Kunstaktion

des Kollektivs Las Tesis entwickelt sich eine Partei.

https://www.zeit.de/kultur/2020-03/las-tesis-proteste-chile-suedamerika-ungleichheit-armut-gewalt-frauen-10nach8

 

 

Getty images.jpg

Kolumbien: Der lange Weg zum Frieden

18. November 2015 von Cordelia Dvorák / DIE ZEIT

In Kolumbien ist das Ende eines jahrzehntelangen Bürgerkriegs

zum Greifen nah. Dafür muss der Rest der Welt die Hintergründe

des Drogenkonflikts begreifen.

https://www.zeit.de/kultur/2015-11/kolumbien-friedensschluss-guerilla-m19-farc-10nach8

 

 

11879996616_aae887848e_sasha maksymenko.

Ihr habt einfach zu viel Angst!

27. Oktober 2014 von Cordelia Dvorák / FAZ

Auf dem Majdan haben sie ihr Leben riskiert, ihre Ersparnisse

an die Front gespendet, gefallene Freunde betrauert.

Jetzt wurde ihr Parlament gewählt.

Was sechs junge ukrainische Aktivisten gerade in Berlin erzählten,

klingt wie ein Manifest der Hoffnung.


http://blogs.faz.net/10vor8/2014/10/27/ihr-habt-einfach-zu-viel-angst-2726/

 

 

6 Thessaloniki.jpg

Im Südosten viel Neues

2. Januar 2015 von Cordelia Dvorák

Weniger Technokratie und etwas mehr Menschlichkeit im Blick

auf Griechenland, das könne doch nicht nur eine Frage des Klimas sein,

findet Yiannis Boutaris, der Bürgermeister von Thessaloniki und führt seine Stadt mit unkonventionellen Methoden aus der Krise.


http://blogs.faz.net/10vor8/2015/01/02/im-suedosten-viel-neues-3442/

cuartoscuro.jpg

Wo Drogenbanden sicherer leben als Studenten

17. Dezember 2014 von Cordelia Dvorák / FAZ

Die Gewaltspirale in Mexiko hat apokalyptische Ausmaße angenommen.

Täglich erreichen mich neue Hiobsbotschaften aus dem Land, in dem ich

lange gelebt habe.


http://blogs.faz.net/10vor8/2014/12/17/wo-drogenbanden-sicherer-leben-als-studenten-3347/

 

12 Rio de Janeiro Favela III.jpg

Probt Brasilien noch einmal die Diktatur

11. Juni 2014 von Cordelia Dvorák / FAZ 

Die teuersten Spiele im größten Fußballland der Welt, Präsidentschaftswahlen im Herbst und die Erinnerung an die Diktatur vor 50 Jahren. Wie geht das zusammen? Das Jahr 2014 birgt eine hochexplosive Mischung für Brasilien.
Vielleicht liegt aber genau darin seine größte Chance? 
- Ein Blick hinter die Kulissen.


http://blogs.faz.net/10vor8/2014/06/11/probt-brasilien-noch-einmal-die-diktatur-1776/

 

Bild 3.jpg

Marathon für Mexiko

29. April 2015 von Cordelia Dvorák / FAZ 

 

Vor sieben Monaten verschwanden 43 Studenten in Ayotzinapa,

und jeden Tag geht das Morden und Massakrieren in Mexiko weiter.

Jetzt reisen Angehörige quer durch Europa und die USA und kämpfen

gegen das Vergessen. In Berlin haben wir sie getroffen.

 

http://blogs.faz.net/10vor8/2015/04/29/marathon-fuer-mexiko-4434/